Announcement: bad block size 16384

Beim Mounten einer lvm-Partition eines NAS-Würfels verweigert das verwendete Debian 8 das Mounten mit folgender Fehlermeldung:

„bad block size 16384“

Ursächlich scheint die aufgrund unterschiedliche Architektur abweichende „block size“ zu sein.

Abhilfe schafft hier das Paket „fuseext2“, denn damit läßt sich die für x86-basierte Systeme unübliche „block size“ verwenden:

# fuseext2 -o sync_read,allow_other,ro /dev/dm-0 /mnt/ziel

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Artikel zu interessanten Fragen rund um Cryptocoins wie z. B. Bitcoin (BTC)

Sammlung interessanter Links zu Artikeln, die aktuelle Themen zu Kryptowährungen / Cryptocoins behandeln.

19.02.2018: „Weißes Haus winkt ab – so schnell keine Krypto-Regulierung“, https://www.btc-echo.de/weisses-haus-winkt-ab-so-schnell-keine-krypto-regulierung/

19.02.2018: „Richtig versteuern: Kryptogeld-Millionär, was nun?“, https://heise.de/-3971930

16.02.2018: „Bitcoin wieder über 10.000 US-Dollar wert“, https://heise.de/-3971407

14.02.2018: „Südkorea will kein Verbot von Kryptowährungen – Bitcoin legt zu“, https://heise.de/-3969900

Fritzbox Konfiguration von 7390 auf 7490 importieren

Nach 5 Jahren steht der Tausch meiner Fritzbox 7390 gegen eine Fritzbox 7490 an. Die vorhandene Konfiguration ist umfangreich, da ich viele der angebotenen Funktionen nutze: WLAN, Dect-Phone, DynDNS, Filterlisten, Zugangsprofile, VPN usw.
Es ist jedoch keine Sorge vor dem Umzug nötig, denn der Export und Import der Konfiguration erlaubt die Übernahme sämtlicher Einstellungen. Zur Vorbereitung ist es hilfreich, wenn auf beiden Fritzboxes die gleiche Firmwareversion läuft, beispielsweise Fritz!OS 06.83. Nun wird erst ein Export auf der 7390 durchgeführt (System / Sicherung / Sichern) und anschließend der Import (System / Sicherung / Wiederherstellen) auf der 7490.

Hierbei ist eine detaillierte Auswahl möglich, ob alle Einstellungen importiert werden sollen oder nur ausgewählte.

Lediglich das Dect-Telefon muss neu angemeldet werden.